#2

Gmeiner Juliane

Feldstraße 15, Deutschland

Hey, also so einfach ist das Ganze glaub ich nicht. 

Immerhin hast du recht und ein Großteil aller Freizeitaktivitäten hat halt immer noch geschlossen. Vor allem bei so kleinen Kindern, will man ja auch irgendwie nicht wirklich, dass die da was weiß ich für welchen Keimen ausgesetzt werden, wenn man mit denen irgendwohin geht. 

Da wäre es wahrscheinlich am Klügsten das fest dieses Jahr im Kindergarten, oder in der Nähe, zu machen. Klar wird es einige enttäuschte Gesichter geben, wenn man nicht ins Wasser gehen darf, aber dann müsst ihr halt einfach für andere Unterhaltung sorgen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zauberer, der sich für die Kids eine magische Show überlegt. Ich bin mir sicher im Kindergartenalter ist das ein richtiges Highlight!

Wenn du willst kannst du ja mal hier mehr darüber lesen: https://www.philippkainz.com/kinderzauberer-wien/

#1

Martin Danier

München, Deutschland

Da ich in den Sommerferien nicht so viel Arbeite, helfe ich meistens im Kindergarten meiner Tochter ein bisschen mit. 

Die freuen sich da richtig darauf, besuch von mir zu bekommen und ich hab auch viel Freude an der Arbeit mit den Kindern.


Jetzt will der Kindergarten das jährliche Sommerfest abhalten, doch das ist natürlich nicht ganz so leicht mit all den Beschränkungen und was weiß ich. Normalerweise gehn sie da immer irgendwohin plantschen, doch dieses Jahr wird das nicht gehen.

Habt ihr vielleicht Vorschläge, wie man das Sommerfest noch retten kann?

24 Aufrufe | 2 Beiträge