#3

Arsen Gwzzare

France, Deutschland

#2

Fehlemann Marcel

Bayreuth, Deutschland

Hey!

Ich hatte beides schon ausprobiert, und kann dir gar nicht sagen, was wirklich besser ist. Das hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Beispielsweise finde ich das Fahrgefühl besser, wenn der Fahrradträger am Heck angebracht ist, aber es nervt mich, dass ich dann nicht so gut an den Kofferraum drankomme. Zudem sehe ich dann nichts im Rückspiegel aufgrund der Fahrräder.

Beim Dachträger sehe ich die Räder nicht, und habe ständig Angst, dass etwas runterfallen könnte, und ich es nicht bemerke. Und Fahre auch langsamer, vor allem, wenn es windig ist. Das gute daran ist aber, dass man mehr Fahrradträger montieren kann, und es einem nicht die Sicht versperrt. Ein paar gute Modelle für Heck- sowie Dachträger findest du hier: https://www.heuts.de/fahrradtraeger/alle-fahrradtraeger

Wie du siehst, hängt es ganz davon ab, was dir wichtig ist, und was nicht.

#1

Gmeiner Juliane

Feldstraße 15, Deutschland

Hallöchen,

wollte mal in die Runde fragen, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit Fahrradträgern gemacht hat?
Mein ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer, und er möchte nächstes Jahr, sobald es wieder wärmer wird, gemeinsam mit der Familie einen Radurlaub machen. Damit wir die Räder mitnehmen können, brauchen wir einen Fahrradträger, den ich ihm dann zu Weihnachten schenken möchte.

Was ist besser: Heckträger, oder Dachträger? Was meint ihr?

408 Aufrufe | 3 Beiträge