Wer gewinnt Deutschlands größtes Internet-Casting?

GMX und PiCK UP! suchen bei Deutschlands größtem Online-Casting einen Sänger, Schauspieler oder Tänzer, der das Zeug zum Superstar hat. Dem Gewinner winkt ein Stipendium an der Stage School Hamburg im Wert von 24.000 Euro.

Welches der hoffnungsvollen Talente am Ende gewinnt, entscheiden allein die User.

Noch bis 30. September können junge Künstler ihre Bewerbungsvideos einstellen und so vielleicht den ersten Schritt einer großen Karriere gehen. Der Phantasie für das Video sind dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung ist lediglich, dass die Clips entweder Elemente aus Gesang, Schauspiel und Tanz enthalten oder im Idealfall alle drei Themen aufgreifen.

Anschließend müssen die Videos vor der vielleicht härtesten Jury der Welt bestehen: Denn über das Schicksal der Kandidaten werden mehrere Millionen Internetnutzer entscheiden. Die drei am besten bewerteten Videos ziehen mit einem Direkt-Ticket in das Finale ein. Eine Experten-Jury, der unter anderem Sänger Patrick Nuo angehört, wählt sieben weitere Talente aus, die ebenfalls in die Endrunde kommen.

Hier geht es zum Voting:

Diese zehn Finalisten haben die Möglichkeit, ihr Können in einem siebentägigen Workshop (13. bis. 19. Oktober 2009) an der Hamburger Künstlerakademie "Stage School" unter Beweis zu stellen und es zu perfektionieren. Dort wird jeden Tag ein Video gedreht, das anschließend in der GMX Video Community zu sehen ist. So können die User jederzeit verfolgen, wie der persönliche Favorit das Trainingscamp meistert und wie die Stimmung unter den Finalisten ist.

Am Ende präsentieren die Kandidaten ihr Können in einer großen Abschlussshow live vor Publikum. Wer wird das Rennen machen und das 24.000 Euro schwere Stipendium gewinnen? Der Sieger oder die Siegerin kann sich auf eine dreijährige Ausbildung an der Hamburger Stage School freuen, die im Sommer 2010 startet. Hier gingen in der Vergangenheit schon Talente wie Schauspieler Ralf Bauer und die "No Angels"-Sängerin Lucy in die Lehre.

Quelle: gmx.net

05.09.2009 | 801 Aufrufe